Von der Altstadt zum Schloß

ca. 3 Stunden zu Fuß
pro Person 29 Euro
Gruppentarif auf Anfrage

pro Person 29 Euro buchen

Gruppentarif anfragen

Stadtführung Altstadt Potsdam

Vom Holländischen Viertel zum Schloß Sanssouci – unsere Stadtführung Altstadt Potsdam

Lernen Sie Potsdam in seiner ganzen Fülle kennen mit unsere Stadtführung Altstadt Potsdam

Das mehr als 1000 Jahre alte Potsdam besteht nicht nur aus seinen weltberühmten Schlössern sonder auch aus einer Vielfalt an Sehenswürdigkeiten die durch die Ära Preußens, dem Nationalsozialismus oder der DDR geprägt sind. Diese stehen hauptsächlich in der Innenstadt der Brandenburgischen Hauptstadt.

Stadtführung Altstadt Potsdam

Stadtführung Altstadt Potsdam

Einen Großteil dieser Sehenswürdigkeiten werden wir auf unserem Stadtspaziergang vom Holländischen Viertel zum Schloß Sanssouci inklusive fachkundiger Erklärungen besichtigen.

Unser Weg führt uns dabei vom Startpunkt dem Holländischen Viertel über das Nauener Tor zum Neuen und Alten Markt zur Garnisonskirche. Von dort geht es über die Fußgängerzone der Altstadt zum Brandenburger Tor (in Potsdam). Abschließend besichtigen wir auf unserem Weg über die Friedenskirche und dem Schoßpark das Schloß Sanssouci mit dem Grabmal Friedrich des Großen.

Die Dauer unserer Stadtführung, unseres Stadtrundgangs hängt ein bisschen von der Laufgeschwindigkeit der Gruppe ab und wird ca. 2,5 bis 3 Stunden betragen.

Das werden Sie auf der Stadtführung Altstadt Potsdam sehen:

  • Holländisches Viertel
  • Nauener Tor
  • Neuer Markt
  • Alter Markt mit allen Sehenswürdigkeiten
  • Garnisonskirche
  • Fußgängerzone
  • Brandenburger Tor
  • Friedenskirche
  • Schloß Sanssouci und Nebengebäude

Und noch eine ganze Menge mehr auf unserem Weg durch die Geschichte Potsdams.

Zögern Sie deshalb nicht und gönnen sie sich einen tieferen Einblick in die Geschichte der Brandenburgischen Hauptstadt.

Stadtführung Schloß Sanssouci

Stadtführung Schloß Sanssouci

Lernen Sie die große Ära Preußens kennen mit den Schwerpunkten Friedrich II – der Große oder alte Fritz, wie er im Volksmund hieß – und „dessen“ Baumeister Friedrich Schinkel, die beiden kannten sich übrigens nicht, auch wenn er immer als sein Baumeister betitelt wird.

Besuchen Sie den komplett neu aufgebauten Alten Markt und seine weltberühmtem Gebäude. Hören Sie von den Zerstörungen, die während des zweite Weltkriegs Potsdam in Schutt und Asche gelegt haben und wie nach dem Krieg mit diesen Zerstörungen umgegangen wurde. Und machen sie sich ein Bild vom neuen, nach der Wende, zu altem Glanz auferstanden Potsdam, dass heute zu recht die Titel „die Perle an der Havel“ oder „die kleine schöne Schwester Berlins“ trägt.